Wählen Sie ein Land
Land
Wählen Sie eine Kategorie
Berge
Routen
Hotels
Ferienhäuser
Verpflegungspunkte
Läden
Trainer
Gesundheit
Stop & Go

ROUTEN

ZEIGEN

Camí des Correu (Esporles - Banyalbufar - Esporles)

Für eine Routenvorschau klicken Sie auf die Punkte in der Grafik oder verwenden
  • km
  • < 4%
  • 4-6%
  • 6-8%
  • 8-10%
  • 10-15%
  • > 15%

SCHWIERIGKEIT

  • RutaStar RutaStar RutaStar RutaStar RutaStar

ENTFERNUNG

14.70 km.

TYP

POSITIVE SLOPE

983 m.

Die Route beginnt an der Kirche von Esporles, wo der Weg Camí des Correu bereits ausgezeichnet ist, und wir beginnen mit einem Aufstieg entlang der Costa de Sant Pere.

Bereits auf den ersten Metern begegnen wir einigen beachtlichen Steigungen, nach denen wir zu einem Gefälle kommen, das uns bis zur Straße führt.

Wir begeben uns mit der gegenüber den Autos gebotenen Vorsicht auf die andere Seite der Straße und nach etwa 100 Metern finden wir eine weitere Kennzeichnung um unsere GR-Strecke fortzuführen.

An dieser Stelle beginnt der wirklich harte Aufstieg, mit einem ersten von Stein geprägten Abschnitt, der am Ende auch Erdbodenbelege aufweist.

Die Markierung ist perfekt, und wir brauchen lediglich Kennzeichnungen und Schildern auf dem idyllischen und traumhaften Weg zu folgen.

Während der Fahrt treffen wir auf einige Schranken, die wir unbedingt wieder geschlossen zurücklassen müssen!

Wir kommen zu einem Punkt, an dem wir einen Zugang zur asphaltierten Straße (mit viel Kies) vorfinden. Jetzt beginnt das starke Gefälle nach Banyalbufar, das unsere Muskulatur auf die Probe stellt und uns vor allem einen Ausblick auf den harten Rückweg gibt.

Man muss hier vorsichtig fahren, nicht nur wegen der steilen Gefälle, sondern auch wegen der Autos, die in diesen Bereichen fahren können.

Nach der Ankunft im Dorf, haben wir die Möglichkeit, ein paar Extrameter zu der im GPS gekennzeichneten Route hinzuzufügen, sofern wir hinunterfahren und den herrlichen Anblicke von Hafen und Strand genießen möchten.

Jetzt kennen wir den Weg und es bleibt nur noch die Rückfahrt!

Zweifelsohne sind die sehr harten Auffahrten, die aus Banyalbufar herausführen, eine große Herausforderung für jeden Trailläufer, und der Abstieg gestaltet sich weitaus technischer als während des Hinweges, da es sich um eine Strecke aus Erdboden und Steinen handelt, weshalb der Rückweg, auch unter Berücksichtigung der vielen Kilometer, die schon in unseren Beinen stecken, aus unser Sicht um ein vielfaches komplizierter als der Hinweg ist.