Wählen Sie ein Land
Land
Wählen Sie eine Kategorie
Berge
Routen
Hotels
Ferienhäuser
Verpflegungspunkte
Läden
Trainer
Gesundheit
Stop & Go

ROUTEN

ZEIGEN

Port de Sóller - Sa Calobra

Für eine Routenvorschau klicken Sie auf die Punkte in der Grafik oder verwenden
  • km
  • < 4%
  • 4-6%
  • 6-8%
  • 8-10%
  • 10-15%
  • > 15%

SCHWIERIGKEIT

  • RutaStar RutaStar RutaStar RutaStar RutaStar

ENTFERNUNG

77.10 km.

TYP

Straße

POSITIVE SLOPE

2341 m.

Route und Höhenmeter: Port de Sóller - Puig Major (Sóller) - Coll dels Reis - Sa Calobra - Puig Major (Túnel de Monnàber) - Port de Sóller.

Eine Route, die zwei der härtesten Bergpässe der Insel, mehr als 2.340 kumulierte Höhenmeter auf weniger als 77 km umfasst und uns außerdem zu einigen der schönsten Stellen führt?

Die Lösung ist diese Route, mit Start beim spektakulären Jumeirah Port de Sóller Hotel & Spa, sie führt uns, wie immer bei den von Sóller oder Port ausgehenden Routen, rasch zu einer Steigung, in diesem Fall der längsten von Mallorca, dem Puig Major. Nachdem wir das Gebiet der Stauseen von Cúber und Gorg Blau bestaunt haben und die kurze aber intensive Strecke zum Bergpass Coll des Reis hochgefahren sind, beginnen wir die Abfahrt die Serpentinen hinunter mit herrlichen Ausblicken, der Pass gilt weltweit als einer der schönsten und besten für den Radsport, Sa Calobra.

Einer der wenigen auf der Insel bei dem man zuerst bergab fährt, um dann vom Paradies in eine kleine Hölle für unsere Beine zu kommen, mit harten Steigungen, die auf uns warten, besonders in den Haarnadelkurven.

Die Abfahrt vom Coll dels Reis verschafft uns eine kleine Atempause, bevor wir zum Tunnel von Monnàber hochfahren, ebenfalls mit der ein oder anderen Steigung oberhalb von 9 %.

Auf dieser Tour von Cycling Friendly fährst du auf den höchsten Berg Mallorcas: Den Puig Major.

Auf dieser Tour von Cycling Friendly fährst du auf den höchsten Berg Mallorcas: Den Puig Major.

Auf dieser Tour von Cycling Friendly fährst du auf den höchsten Berg Mallorcas: Den Puig Major.

Von hier aus bleibt nur noch die lange Abfahrt vom Puig Major und die Rückkehr zu unserem Startpunkt.