Wählen Sie ein Land
Land
Wählen Sie eine Kategorie
BERGE
ROUTEN
HOTELS
FERIENVERMIETUNG
KAFFEESTOP
FAHRRADVERLEIH
TRAINER
PHYSIOTHERAPIE

ROUTEN

ZEIGEN

Gran Hotel Son Net - Puig Major

Für eine Routenvorschau klicken Sie auf die Punkte in der Grafik oder verwenden
  • km
  • < 4%
  • 4-6%
  • 6-8%
  • 8-10%
  • 10-15%
  • > 15%

SCHWIERIGKEIT

  • RutaStar RutaStar RutaStar RutaStar RutaStar

ENTFERNUNG

105.00 km.

TYP

Straße

POSITIVE SLOPE

2560 m.


Route und Berge: Gran Hotel Son Net - Esporles - Palmanyola - Santa María del Camí, Consell - Binissalem - Inca - Selva - Caimari - Coll de sa Batalla - Puig Major - Fornalutx - Sóller - Deià - Valldemossa - Gran Hotel Son Net.

Berge im Detail:

Superna. (4,3 km - 6% - Schwierigkeit 3). Profil. Video.

Coll de Sa Batalla (8,3 km - 5% - Schwierigkeit 2). Profil. Video.

Puig Major (8,7 km - 5 % - Schwierigkeit 2). Profil. Video.

Coll d'en Bleda (4 km - 5 % - Schwierigkeit 3). Profil. Video.

Can Costa (6 km - 4 % - Schwierigkeit 3) Profil. Video.

Info: Was gibt es Besseres, als dem fabelhaften Hotel Son Net, und bei gutem Wetter, die ersten morgendlichen Sonnenstrahlen auf der Terrasse mit ihrem Bergpanorama zu nutzen.

Wir wenden uns in Richtung der Ortschaft Esporles auf einer engen und kurvenreichen Straße, um den ersten Abschnitt mit Aufstieg, den von Supernain Angriff zu nehmen. Wir fahren in den Ort Esporles, ein sehr stark von Radsportler frequentiertes Dorf der Serra de Tramuntana dank seiner verschiedenen Verpflegungsstellen, die wir auf seiner Hauptpromenade antreffen. Danach geht es weiter in Richtung s'Esglaieta und Palmanyola, hier stoßen wir auf einen für Mallorca und den Mittelmeerraum typischen Baum, der zur Blütezeit die Landschaft auffallend prägt, den Mandelbaum.

Wir verlassen Palmanyola, um uns nach Santa María zu wenden, ein idealer Ort, um die Gastronomie Mallorcas in seinen verschiedenen Bars und Restaurants, die an seiner Hauptstraße liegen, zu genießen. Dort trifft man auf zahlreiche Radfahrer, die sich in den Straßencafés stärken.

Wir kommen jetzt auf einen ebenen Abschnitt mit spektakulären Ausblicken auf die Serra de Tramuntana, die Fahrt geht durch Weinberge, wir bewegen uns zwischen den Gemeinden Consell und Binissalem.

Wir verlassen die Weinberge, um die Stadt des Leders, Inca, zu besuchen, danach geht es wieder in die Serra de Tramuntana, jedoch mit einer anderen Landschaft, bestehen aus Olivenhainen bis zur Ortseinfahrt von Selva und Caimari, wo man das wahre Gold des Mittelmeers kennenlernen kann, das Öl.

Um zum wichtigsten Punkt unserer Route zu gelangen, dem Puig Major, müssen wir über den Pass Coll de Sa Batalla fahren, ein harter Abschnitt mit Steigungen voller Kurven, vom Kloster Lluc nach Escorca.

Wir verlassen Escorca, um die beiden wichtigsten Stauseen, die von Gorg Blau und Cúber zu entdecken.

Wir fahren weiter auf unserer kurvenreichen Gebirgsstraße und kommen in den Genuss einer Abfahrt voller Nervenkitzel bis zu einer weiteren Ortschaft der Serra de Tramuntana, Fornalutx, ein Bergdorf, dass uns mit seinen kleinen und blumengeschmückten Gassen verzaubert. Ein Muss vor der Ankunft in der Ortschaft Sóller ist der Halt beim Aussichtspunkt Ses Barques. Von dort hat man eine gute Sicht auf Sóller und Port de Sóller.

Zwischen Sóller und Fornalutx entdecken wir zudem ein weiteres Element des gastronomischen Mallorca, seine Oliven- und Obstbäume, darunter vor allem Orangenbäume, deshalb raten wir, sollte man Energie brauchen, einen köstlichen Orangensaft zu sich zu nehmen.

In der Serra de Tramuntana kommen wir über den Pass Coll d'en Bleda und bevor wir unseren vorletzten Halt einlegen, kommen wir noch zum berühmtesten Felsen von Mallorca, Sa Foradada (Spitze Can Costa) ein idealer Ort, um den Sonnenuntergang zu genießen. Eine weitere malerische Ortschaft, bekannt für ihre cocas de patata, ist Valldemossa, deren wichtigstes Baudenkmal die Kartause von Valldemossa ist, wo der Pianist und Komponist Chopin gewohnt hat.

Wir verlassen die verschiedenen Ortschaften der Serra de Tramuntana um zu unserem Hotel Son Net in Puigpunyent zurückzukehren. Es ist der perfekte Ort, um sich auszuruhen, nachdem Sie eine lange und harte Strecke entlang Mallorca zurückgelegt haben (wobei Sie sowohl die Landschaft als auch das gastronomische Angebot optimal nutzen können).